M 1 - Krabbennebel

Art:

Supernovaüberrest

Entfernung:

6.300 Lichtjahre

Aufnahmedatum:

26.12.2016, ca. 23:00 Uhr

Teleskop:

Skywatcher 130/650 PDS

Brennweite:

650mm

Montierung:

NEQ 5

Zubehör:

Baader MPCC III

Guiding:

PHD Guiding 2 mit ASI120MC

Kamera:

Canon EOS 1000Da

Belichtung:

Darks: 5 x 300 Sek.

Lights: 10 x 300 Sek. ISO 800 (50 Min.)

 

Bei M1, auch als Krabbennebel oder Krebsnebel bezeichnet, handelt es sich um einen Supernovaüberrest, der zugleich auch ein Pulsarwind-Nebel ist. Er befindet sich im Sternbild Stier, ist 8,4 mag hell und ca. 6.300 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Im Jahr 1054 wurde von mehreren Astronomen weltweit ein „neuer Stern“, der für einige Monate sogar am Taghimmel sichtbar war entdeckt. Viele Jahre später wurden an der gleichen Stelle von John Bevis, sowie von Charles Messier Nebelstrukturen entdeckt. Für Messier begann hiermit die Entstehung seines Messier-Katalogs, in welchem der Krabbennebel als erstes Objekt „M1“ aufgenommen wurde.

 

Plate solved mit "All Sky Plate Solver":